Projekte

 

© Eisenach Online

Besetzung
Fotos
Presse
Texte
Bach und Tanz
Zwei Tanzstücke. Musik von J. S. Bach und Jacques Loussier

Premiere: 21. Mai 2004 (im Rahmen des "Bachjahres 2004")
Choreografie und Inszenierung: Sabine Pechuel
Ausstattung: Hendrik Kürsten
Texteinstudierung und Leitung des Theaterjugendclubs: Ulrike Lenz

Im Rahmen des "Bachjahres 2004" lädt das Ballettensemble des Landestheaters Eisenach sein Publikum erneut zu einer tänzerischen Auseinandersetzung mit Johann Sebastian Bach ein. Dabei spannt "Bach und Tanz" nicht nur musikalisch einen Bogen aus Bachs 18. Jahrhundert in unsere Zeit.
Die Reise beginnt mit den "Französischen Suiten", am Flügel live gespielt von Georg von Einsiedel. Choreografin Sabine Pechuel nutzt diesen intimen musikalischen Rahmen, um in ihrem Tanzstück "Nur ein aufmerksamer Blick" zu erzählen, wie ein junger Mensch inmitten einer Gruppe scheinbar Gleichgesinnter verloren geht - den anderen, aber vor allem sich selbst. Gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Jugendtheaterclub entwirft sie ein Kaleidoskop aus Szenen eines jungen Lebens, die einzeln betrachtet scheinbar nur Episoden sind, insgesamt jedoch eine Antwort auf die oft einzig relevante Frage "Wie konnte es dazu kommen?" zu geben versuchen. In diesem leisen, sehr sensiblen Tanzstück wird wie unter einer Lupe sichtbar, wo Verletzungen anfangen, sich zu irreparablen Schäden ausweiten und schließlich in die Katastrophe münden.
Den jazzigen Ausklang des Abends bildet das Tanzstück "Und Tschüss!" zu Jacques Loussiers Version des "Italienischen Konzertes", in dem der große französische Meister der Klassik-Jazz-Adaptionen Bach zum Swingen bringt und Sabine Pechuel für ihr Ensemble einen Tanz auf dem Vulkan choreografiert, in dem die Tänzerinnen und Tänzer einmal mehr ihre Virtuosität unter Beweis stellen können.

TANZBAUSTELLE © 2005-