2018 ∗ Chrystal Dance Prize 2018, vergeben von Dance Victoria/Kanada, mit Stacey Horton für die Berlin-Premiere des Stücks "Concussion" im ada Studio
∗ Mitglied des Fachbeirats für die Förderung freier künstlerischer Projekte im Stadtbezirk Berlin-Pankow
∗ Stellvertreterin von Simone Willeit (Uferstudios) beim Runden Tisch Tanz, Berlin; Mitglied der AG Money and more.
∗ Mitglied im Berliner Rat für die Künste (bis September 2018)
2017 ∗ Chrystal Dance Prize 2017, vergeben von Dance Victoria/Kanada, mit Meredith Kalaman für die Produktionsphase des Stücks "Femme Fatales" (Premiere am 3. Mai 2017 am Shadbolt Centre for the Arts in Burnaby/Kanada)
∗ Mitglied des Fachbeirats für die Förderung freier künstlerischer Projekte im Stadtbezirk Berlin-Pankow
∗ Mitglied der Zulassungskommission für den Studiengang BA Tanz, Kontext, Choreografie 2017-2020 am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin
∗ Mitglied der Jury zur Vergabe der Recherchestipendien im Bereich Darstellende Kunst und Tanz bei der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa
∗ Dramaturgische Beratung für "Fleischsalat" von Rike Flämig und Zwoisy Mears-Clarke – Premiere am 6. April 2017 in den Sophiensaelen, Berlin
∗ Mitglied im Berliner Rat für die Künste
2016 ∗ Teilnahme am Internationalen Presenter Forum bei Dance Victoria/Kanada
∗ Teilnahme am Tanzkongress 2016 in Hannover (Organisation und Kodirektion eines Salons zum Thema "Ethik des Entscheidens")
∗ Dramaturgische Begleitung des Stücks "Femme Fatales" von Meredith Kalaman, Preisträgerin des Chrystal Dance Prize 2015 bei Dance Victoria/Kanada
∗ Mitglied des Fachbeirats für die Förderung freier künstlerischer Projekte im Stadtbezirk Berlin-Pankow
∗ Mitglied der Zulassungskommission für den Studiengang BA Tanz, Kontext, Choreografie 2016-2019 am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin
∗ Mitglied der Jury zur Vergabe der Recherchestipendien im Bereich Darstellende Kunst und Tanz bei der Berliner Kulturverwaltung
∗ Mitglied im Berliner Rat für die Künste
2015 ∗ Veröffentlichung in "Kultur bildet. Nr. 8", Beilage der Zeitung Politik & Kultur des Deutschen Kulturrates, S. 11:
∗ "Lernen, eine Stimme zu haben" – Der Bundeswettbewerb Biennale Tanzausbildung und seine Bedeutung für die berufliche Entwicklung.
∗ Teilnahme am Internationalen Presenter Forum bei Dance Victoria/Kanada
∗ Dramaturgische Leitung der LOLA Projects International bei Dance Victoria/Kanada
∗ Dramaturgische Leitung eines choreografischen Workshops am Scotiabank Dance Centre in Vancouver/Kanada
∗ Mitglied des Fachbeirats für die Förderung freier künstlerischer Projekte im Stadtbezirk Berlin-Pankow
∗ Mitglied der Zulassungskommission für den Studiengang BA Tanz, Kontext, Choreografie 2015-2018 am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin
∗ Mitglied der Jury zur Vergabe der Tanzstipendien bei der Berliner Kulturverwaltung
∗ Mentorin im Mentoring-Programm des PAP (Performing Arts Programm Berlin)
∗ Mitglied im Berliner Rat für die Künste
2014 ∗ Mitglied des Fachbeirats für die Förderung freier künstlerischer Projekte im Stadtbezirk Berlin-Pankow
∗ Mitglied der Zulassungskommission für den Studiengang BA Tanz, Kontext, Choreografie 2014-2017 am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin
∗ Mitglied der Jury für die Kurzresidenzen im Rahmen des Improvisation Xchange Festivals Berlin
∗ Mitglied der Jury für die Neubesetzung der künstlerischen Leitung der TANZTAGE in den sophiensaelen
∗ Mentorin im Mentoring-Programm des PAP (Performing Arts Programm Berlin)
∗ K&uunstlerische Produktionsleitung "Blind Spotting" (Tanz; sophiensaele, Berlin; Leitung: Margret Sara Gudjonsdottir/Angela Schubot)
∗ Mitglied im Berliner Rat für die Künste
2013 ∗ Mentorin im Mentoring-Programm des PAP (Performing Arts Programm Berlin)
∗ Mitglied der Jury (als Vertreterin des Netzwerkes TanzRaumBerlin) für die Uferstudios im Life Long Burning Projekt
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "False" (Tanz; Uferstudios, Berlin; Inszenierung: Milla Koistinen)
∗ Teilnahme am Tanzkongress 2013 in Düsseldorf (Organisation und Kodirektion von zwei Laboren zum Thema "emerging choreographers")
∗ Mitglied der Zulassungskommission für den Studiengang BA Tanz, Kontext, Choreografie 2013-2016 am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin
∗ Mitglied der Jury zur Vergabe der Tanzstipendien bei der Berliner Kulturverwaltung
∗ Künstlerische Produktionsleitung "relations" (Performance; Tanzfabrik, Berlin; Regie: Petra Sabisch)
∗ Mitglied im Berliner Rat für die Künste
2012 ∗ Forschungsaufenthalt in Vancouver und Victoria (British Columbia/Kanada); Teilnahme am Internationalen Presenter Forum bei Dance Victoria/Kanada
∗ Mitglied im Berliner Rat für die Künste
2011 ∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "No one escapes the spectacle of happiness" (Tanz; Bayer Kultur, Leverkusen und Uferstudios, Berlin; Inszenierung: Milla Koistinen)
2010 ∗ Nennung als "Hoffnungsträger 2010" im Jahrbuch der Zeitschrift TANZ
∗ Mitglied der Jury zur Vergabe der Tanzstipendien bei der Berliner Kulturverwaltung
∗ Mitglied im Feedback-Team des LOOPING-Projekts im Rahmen von TANZ IM AUGUST
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "Alte Liebe" Theater-Tanz-Projekt für 4 Tänzerinnen ab 65 und einen Jungmännerchor (Inszenierung: Britta Pudelko und Stephan Müller; Dock 11, Berlin)
2009 ∗ Konzeption und Leitung des Jugendtanz-Workshops "Let's dance!" (mit Jan Burkhardt; Deutsche Guggenheim, Berlin)
∗ Künstlerische Produktionsleitung für "2109 – unsere frühen jahre" (muvingstudies/Matthaei, Reulecke)
2008 ∗ Künstlerische Produktionsleitung für "<conversation piece: work release>" (Performance; Tanzfabrik, Berlin; Regie: Petra Sabisch)
∗ Dramaturgische Beratung "Entkernt" (Schauspiel; Theater unterm Dach, Berlin; Regie: Ingrun Aran)
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "LETTERA A." (Tanz-Performance; Dock 11, Berlin; Inszenierung: Britta Pudelko)
2007 ∗ Dramaturgie für "ECHO" (Tanz-Performance; Dock 11, Berlin; Inszenierung: Kazue Ikeda)
∗ Dramaturgie für "Der Beweis" (Schauspiel; Theater unterm Dach, Berlin; Regie: Wenke Hardt)
∗ Dramaturgie für "Der Nachmittag" (Tanz-Performance; ada Studio Berlin; Inszenierung: Jenny Haack)
∗ Künstlerische Produktionsleitung für "and pulled out their hair" (Performance; Inszenierung: Jeremy Wade)
2006 ∗ Mitgründung und Kodirektion von ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "Heimatkisten" (Tanztheater; Inszenierung: Britta Pudelko)
∗ Künstlerische Produktionsleitung für "FEED" (Performance-Solo; Choreografie: Jeremy Wade)
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "Under the Radar" (Tanz-Performance mit behinderten und nichtbehinderten Performern; Dock 11 Berlin; Inszenierung: Jess Curtis)
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "Recycling" (Tanzstück; Studio LaborGras; Leitung: Götz Dihlmann)
∗ Künstlerische Leitung des Türkisch-Deutschen Jugendtanztreffens "Peace and War" (Istanbul), ausgezeichnet von der Körberstiftung als deutsch-türkisches Dialogprojekt
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "Zwischen Dingen" (Tanz-Bild-Performance; Dock 11 Berlin; Inszenierung: Jenny Haack)
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "Julio" (Tanz-Performance; Tanzfabrik Berlin; Inszenierung: Susanne Martin)
∗ Künstlerische Produktionsleitung für "I, myself and me again" (Performance-Installation; Akademie der Künste Berlin; Leitung: LaborGras)
2005 ∗ Mitarbeit Dramaturgie und Produktion "paarmitsessel" (Tanztheater; Dock 11 Berlin; Inszenierung: Jenny Haack)
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "Touched: Symptoms of Being Human" (Tanztheater/Performance; San Francisco, Berlin)
∗ Dramaturgische Beratung für "Borderless Split Brain" (Tanztheater; Werkstatt der Kulturen Berlin; Regie: Minako Seki)
∗ Künstlerische Leitung und Organisation Türkisch-Deutsches Jugendtanztreffen "Unter anderen" (Berlin)
2004 ∗ Dramaturgie für "Der Widerspenstigen Zähmung" (Ballett; Thüringer Landestheater; Inszenierung: Sabine Pechuel)
∗ Dramaturgie für "Bach und Tanz" (Ballettabend; Thüringer Landestheater; Inszenierung: Sabine Pechuel)
∗ Künstlerische Produktionsleitung "autoreverse. solo for 11 men" (choreografische Installation; Dock 11 Berlin und Mousonturm Frankfurt/Main)
∗ Dramaturgische Beratung für "Schwebezustand" (Tanz-Performance; Dance Mission San Francisco)
2003 ∗ Mitarbeit am "Wörterbuch der Theaterpädagogik" (erschienen im Schibri Verlag Milow/Berlin)
∗ Dramaturgie für "Begegnungen – Ein Ballettabend" (Thüringer Landestheater Eisenach; Inszenierung: Sabine Pechuel)
∗ Leitung und Organisation Internationales Jugendtanztreffen "GrenzenLosSein" (Berlin)
∗ Dramaturgie und künstlerische Produktionsleitung für "MACBETT von Ionesco" (Schauspiel; Berlin, Bern, Basel; Inszenierung: Pamela Duerr)
2002 ∗ Dramaturgie für "Carmen" (Ballett; Thüringer Landestheater Eisenach; Inszenierung: Sabine Pechuel)
∗ Beginn der Mitarbeit in den k77 studios (Berlin)
∗ Leitung und Organisation Internationales Jugendtanztreffen "Heimat in der Fremde - Fremde in der Heimat" (Berlin)
∗ Dramaturgie und Libretto für Auftragskomposition "Schneewittchen" (Kinderballett; Thüringer Landestheater Eisenach; Inszenierung: Sabine Pechuel)
∗ Dramaturgie für "Wir amüsieren uns zu Tode" (Tanztheater; Staatstheater Cottbus; Inszenierung: Michael Apel)
∗ Veröffentlichung in "Korrespondenzen. Zeitschrift für Theaterpädagogik". 41(2002), S. 53-55: "Ich hätte nie gedacht, dass ich so gut tanzen kann!" Internationales Jugendtanzprojekt 2002 in Wünsdorf.
2001 ∗ Dramaturgie für "BACH - Ein Ballettabend" (Thüringer Landestheater Eisenach; Inszenierung: Sabine Pechuel)
∗ Teilnahme am Internationalen Jugendtanztreffen "Boys on Board" (Swansea/Wales)
∗ Organisation und Leitung des Internationalen Tanzfestivals "Tanzbaustelle Pfefferberg" (Berlin)
∗ Dramaturgie für "Nussknacker und Mäusekönig" (Kinderballett; Thüringer Landestheater Eisenach; Inszenierung: Sabine Pechuel)
2000 ∗ Leitung und Organisation Berliner Jugendtanztreffen im Pfefferberg (Berlin)
1999 ∗ Leitung und Organisation Internationales Jugendtanztreffen im Pfefferberg (Berlin)
∗ Teilnahme am Internationalen Youth Dance Festival (Weinfelden/Schweiz)
1998 ∗ Werbeleiterin am Staatstheater Cottbus
1997 ∗ Dramaturgie für "Oberons Nacht" (Ballett; Staatstheater Cottbus; Inszenierung: David Sutherland)
∗ Dramaturgie "Der Mann der Menge" (Ballettabend; Staatstheater Cottbus; Inszenierung: Robert Poole/Ana Sanchez-Colberg/David Sutherland)
1996 ∗ Dramaturgische Mitarbeit "Pinocchios Abenteuer" (Kinderballett; Staatstheater Cottbus; Inszenierung: David Sutherland)
∗ Veröffentlichung in "Korrespondenzen. Zeitschrift für Theaterpädagogik". 27(1996), S. 30-34: "Mit dieser Auflösung des unversehrten Körpers hat der Tanz große Mühe." Überlegungen zu einem neuen Verständnis von Theatralität im zeitgenössischen Tanz.
  
  TANZBAUSTELLE © 2005-